Numerologie Numerische Muster für die Weissagung

Die Numerologie ist ein Glaubenssystem, das Menschen ansprechen kann, die sich nach Ordnung und einer systematischen Erklärung dafür sehnen, warum und wie Dinge passieren. Dieses System versucht, numerische Muster in Bezug auf das Auftreten täglicher Ereignisse zu interpretieren und festzulegen. Diejenigen, die der Numerologie folgen, verwenden Zahlen, um die Vergangenheit zu erklären, aber auch um die Zukunft vorherzusagen.

Die Basis der Numerologie ist die einzigartige Kombination von Zahlen, die aus Ihrem Namen und Geburtstag erstellt wird. Sie können diese Nummer verwenden, um ein für Sie spezifisches Numerologiediagramm zu erstellen. Verwenden Sie Ihr Numerologiediagramm, um Hinweise auf die Wege zu finden, die Sie einschlagen sollten, wenn Sie Entscheidungen treffen, die Sie durch die Höhen und Tiefen des Lebens führen. Während das Numerologie-Diagramm Ihnen möglicherweise keine spezifischen Details zu zu treffenden Entscheidungen gibt, kann es Ihnen Einblicke geben, wer Sie sind und welche Eigenschaften und Eigenschaften Sie haben. Bewaffnet mit diesem neuen Wissen haben Sie eine starke Basis, von der aus Sie die Entscheidungen treffen können, die die Ebbe und Flut Ihres Lebens ausmachen.

So wie es in vielen Denksystemen Variationen gibt, gibt es auch in der Numerologie Variationen. Diese basieren hauptsächlich darauf, wo das System seine Wurzeln hat und wie es gewachsen ist. Diese Systeme wurden in drei verschiedenen Denkschulen anerkannt. Chaldäische, Kabbala und die pythagoreischen Systeme haben alle einzigartige Methoden zur Berechnung Ihrer persönlichen Informationen und unterscheiden sich daher in den Zahlen, die sie für Sie produzieren. Offensichtlich gehen mit unterschiedlichen Zahlen unterschiedliche Mittel einher, sie zu interpretieren.

Chaldäische Numerologie wurde im alten Babylon entwickelt. Im Gegensatz zu westlichen Systemen ist es nicht ganz objektiv und bestimmt die Zahlenwerte anhand des Klangs. Die Zahl 9 gilt als die heiligste Zahl in der chaldäischen Numerologie und wird von den Zahlen 1-8 getrennt gehalten. In der chaldäischen Numerologie werden Sie auch feststellen, dass sie immer zusammengesetzte Zahlen verwenden. Jede einzelne Zahl repräsentiert die äußeren Ebenen einer Person, während alle zweistelligen Zahlen Licht auf das Innenleben einer Person werfen.

Das Kabbalah-System der Numerologie findet seine Wurzeln in der hebräischen Mystik. Dieses System ist einzigartig, da es sich nur um die Interpretation des Namens handelt. Man muss nicht sehr weit suchen, um die Tiefe der Bedeutung zu verstehen, die Namen in der alten hebräischen Kultur haben. Das Kabbala-System wurde ursprünglich entwickelt, um mit dem hebräischen Alphabet verwendet zu werden, das nur 22 Buchstaben hat. Später wurde es angepasst, um das griechische Alphabet und schließlich das römische Alphabet zu umfassen. Da es nur um den Namen geht, verwendet die Numerologie der Kabbala das Geburtsdatum nicht bei der Berechnung der Personennummer. Die meisten Puristen glauben, dass der Kabbala in ihren Interpretationen die Hälfte Ihrer Identität fehlt und sie nicht so genau sein kann wie die chaldäische Methode.

Das pythagoreische System der Numerologie wird im Allgemeinen dem Mathematiker Pythagoras zugeschrieben. Auch als westliches Zahlensystem bekannt, wird die moderne Forschung jedoch zeigen, dass einige Aspekte dieses Systems tatsächlich älter sind als Pythagoras. Was er lehrte, war, dass es eine definierbare Beziehung zwischen Zahlen und der Summe der eigenen Lebenserfahrungen gibt. Pythagoras verbrachte Zeit damit, seine Methoden unter hebräischen Mystikern sowie den spirituellen Führern des alten Indien zu lernen. Seine Fähigkeit, diese östlichen Einflüsse mit seiner westlichen mathematischen Logik zu verbinden, machte ihn zu einem einzigartigen Pionier auf den Gebieten der Philosophie, Mathematik und sogar Theologie.

Hast du selbst paranormalle Phänomene oder unerklärliche Erfahrungen während einer Geisterjagd erlebt?
6 votes · 9 answers
AbstimmenErgebnisse

Obwohl Pythagoras große Fortschritte im Studium der Numerologie gemacht hat, ist die Disziplin, die seinen Namen trägt, eher ein Hybrid als etwas, das er geschaffen hat. Aus diesem Grund bezeichnen viele die pythagoräische Numerologie als westliche Numerologie. Damit erkennt man seine Wurzeln in der Logik an, erkennt aber Pythagoras nicht als seinen Schöpfer an.


Source by Marissa Valentin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert